BBHelfer01
Engagierte Helfer im Dienste des Zauberers
Burgbühne Dilsberg - ein starkes Team vor und hinter den Kulissen
1. Juli 2011
 
Am kommenden Wochenende verzaubert die Burgbühne Dilsberg mit dem „Zauberer von Oz“ ein letztes Mal das Publikum auf der Freilicht- bühne. Bisher begeisterte das Kinder- und Jugendtheater Jung & Alt mit einer spannenden sowie pfiffigen Aufführung und die Darsteller spielten sich in die Herzen der Zuschauer. Zu dieser starken Leistung zählen auch unzählige Helfer hinter den Kulissen, die ebenfalls mit großem Engagement zum Gelingen beitragen.
 
KlausLehr Ohlhauser ErnstDamaschek WeberAndreas BjoernFeuerstein
Bereits lange vor der Premiere legt das Team Bühnenbau/Technik mit Klaus Lehr, Rudolf Ohlhauser und Ernst Damaschek los. Sobald es die Witterungsverhältnisse im Frühjahr zulassen werkeln sie auf der Freilichtbühne und im Kassenhäuschen. Auch der grüne Rasen auf der Bühne und zwischen den Bankreihen ruft nach regelmäßiger Pflege und dafür hat Andreas Weber ein offenes Ohr. Als Mann für alle Fälle agiert Björn Feuerstein, er sieht wo Hilfe notwendig ist und packt engagiert zu, sei es vor, während oder nach der Aufführung.
 
HaraldBreitenbach12 BenjaminZeidler12 BBHelfer02
Für eine gute Tonqualität steht mit Harald Breitenbach ein erfahrener Mann zur Verfügung, der den Aufbau der großen Lautsprecher, die Ausrichtung der Bodenmikrofone und die Steuerung der sensiblen Tonanlage übernimmt. Unterstützung erhält er dabei von Raoul Weber. Der Zauberer ist ziemlich bunt mit vielen Effekten und erfordert diverse Licht- sowie Pyrotechnik. Auf diesem Sektor ist Benjamin Zeidler Spitze. Der Tüftler bastelte selbst passende Flügeltorblenden für die Scheinwerfer und besorgte für eindrucksvolle Szenen drei Nebelmaschinen sowie eine Schneemaschine, die in einer Szene für 20 Sekunden zum Einsatz kommt.
 
MichaeleEmmerich12 ClaudiaKucherer ManuelaWesch12 Gekonnte Pinselstriche verwandeln 40 Darsteller in märchenhafte Fabelwesen und Gestalten. Das Maskenteam Michaele Emmerich, Claudia Kücherer, Manuela Wesch, Waltraut Kell, Janina und Sandra Kücherer sowie Marisa van Soldt achtet auf kleinste Nuancen, damit die Wirkung auf der Bühne stimmt. „Jetzt sieht er rostig genug aus!“, lautete der Kommentar nach prüfendem Blick auf den Blechmann und schon ging es weiter: „Ich bring euch mal die Affen!“ Doch nicht nur mit Farbe geht das Team geschickt um, auch als Seelentröster sind sie für die gesamte Truppe da. Nervosität, Bauchschmerzen oder anderer Kummer, sie verstehen es die Akteure zu beruhigen. Hin und wieder hilft bereits ein Griff in die „Haribo-Box“.
 
 
BBHelfer03
 
WaltrautKell JaninaKucherer SandraKucherer
 
BBHelfer06 BBHelfer05 BBHelfer07 BBHelfer04
Die Herstellung der Requisiten erforderte Fantasie und Geschick. An unzähligen Abenden trafen sich Helfer und bastelten effektvolle Teile. Tanja Emmerich und Petra Kirsch schufen aus Styropor und Farbe den riesigen Zauberer von Oz, der an einem Flaschenzug befestigt auf und ab schwebt und sogar seinen Mund bewegt. Michaele und Tanja Emmerich, Claudia Kücherer und Manuela Wesch verwandelten das Atelier Ess in ein „Gewächshaus“ und züchteten Mohnblumen. Jede Blume besteht aus 3 bis 4 Blütenblätter, für die Uschi Ess roten Stoff umnähte in den die fleißigen Helferinnen Blumendraht einzogen.
 
BBHelfer09 BBHelfer08 BBHelfer10
Eine besondere Augenweide sind die Kostüme, die Uschi Ess wieder in liebevoller Kleinarbeit peppig entwarf und nähte. Bei jeder Aufführung ist sie vor Ort und hilft den Darstellern beim An- und Auskleiden. Mit pfiffigen Accessoires verleiht sie den jeweiligen Rollen ihr charak- teristisches Aussehen. Ein Aufwand der sich bezahlt macht und dem Publikum ein fantastisches Gesamtbild auf der Bühne beschert.
 
BBHelfer11 BBHelfer12 BBHelfer13
Da auf der Bühne für einen Flügel kein Platz ist, spielte Elke Kulms zusammen mit Miguel Rodrigues (Drum Set) und Emil Dreschert (Perkussion) zauberhafte Melodien ein. Was als Playback zu hören ist, komponierte sie speziell für den Zauberer und gliedert das Stück. Die Hauptmelodie zieht sich wie ein roter Faden durch den Zauberer und diverse Winde brausen musikalisch auf. Markante Töne verstärken knisternde Spannung oder künden das übersprühende Erscheinen der gutgelaunten „Drippsdrüü“ an.
 
BBHelfer14 BBHelfer15 BBHelfer16
Mit einem affenstarken Auftritt begeistern die „Kalidas“, die Abend für Abend geduldig auf ihren Einsatz warten und zum richtigen Zeitpunkt loslegen. Die Fliegenden Affen hören auf das Kommando von Esther Pieper, die sowohl die Proben leitete als auch die Betreuung der wilden Rasselbande übernahm und von der Solidarität unter den Darstellern schwärmte: „Die Kleinen hängen an den Großen!“
 
Kuch BBHelfer17 BBHelfer18
Begeistert äußerte sich Vorsitzender Markus Winter über die tolle Unterstützung durch die Kunstschmiede und Schlosserei Rainer Kuch in Lobbach. Zum besseren Transport des „Gefängnisses“ schweißte der Meister kurzerhand Räder an das Grundgestell und erleichterte den Bühnenhelfern die Arbeit. Die selbst geschmiedete Ritterrüstung seines Sohnes passt dem Blechmann perfekt und verleiht ihm ein adäquates Aussehen.
 
BBHelfer19 BBHelfer20 BBHelfer21
Das Kassenhäuschen ist das Revier von Karin Ullrich-Brox und Ursula Ohlhauser. Wer im Vorverkauf keine Eintrittskarte erstanden hat, dem helfen die beiden Damen weiter, allerdings nur so lange noch Plätze frei sind. Und was wäre ein Theaterbesuch ohne Theaterklause? Unter der Leitung von Ursula Röder-Huber bieten die Helfer, mit Blechmanns Leibspeise, Löwenmähne, Hexenbesen und Totos Kraftfutter, die passende Stärkung zum Stück.
 
BBHelfer22 BBHelfer23 BBHelfer25 BBHelfer24
Nicht zu vergessen die heiß begehrte Zauber-Rose. Auch am idyllischen Sektstand erwarten freundliche Helfer die Theaterbesucher und bieten vor und nach der Aufführung sowie in der Pause einen gemütlichen Umtrunk.
 
BBHelfer26 BBHelfer27 BBHelfer28
Der „Zauberer von Oz“ ist ein modernes Märchen in dem auch böse Hexen mit viel Herzblut Gutes bewirken. Überall wo Hilfe notwendig ist trifft man auf Tanja Emmerich, sei es als Assistentin in den Proben oder beim Gestalten von Bühnenbild und Requisiten. Auch die Kleinen hängen an ihr, die sie vor der Aufführung zu einer Traumreise mitnimmt und einstimmt. So greifen bei der Burgbühne viele Rädchen ineinander und runden zauberhafte Aufführungen ab. Ein gutes Miteinander von dem alle profitieren, Schauspieler, Burgbühne und in erster Linie das Publikum.
 
BBHelfer29
 
Text: boe
Bilder: bz
01.07.2011