"Mirandolina" 2006 - Helfer
 
Schminke05 Schminke03 Schminke02 Schminke01
Was wäre eine gelungene Aufführung ohne die vielen unentbehrlichen Helfern hinter den Kulissen? Am Anfang jeder Aufführung steht der Gang zur Maske. Hier warten bereits Manuela Klotzbücher, ihre Tochter Stefanie, Michaele Emmerich und Claudia Kücherer auf die Darsteller, um ihnen ein passendes bühnentaugliches Aussehen zu verleihen. Für Stefanie Klotzbücher war es der erste Einsatz, den sie routiniert meisterte. Die lockere Stimmung beim Schminken, trug auch ein wenig dazu bei, das aufkommende Lampenfieber in Grenzen zu halten.
 
Ton01  Licht01  Technik01  Technik02
Für den guten Ton war Harald Breitenbach verantwortlich, der die Mikrophone perfekt eingestellt hatte. Dem technischen Leiter der Burgbühne, Peter Meinhardt, oblag speziell die Beleuchtungsanlage. Die neuen Scheinwerfer um die Bühne sorgten für ein optimales Licht. Eigentlich überall, wo im technischen Bereich Hilfe notwendig war, konnte man Klaus Lehr antreffen. Bereits im Vorfeld leistete Herbert Weinert wertvolle Hilfe bei den Baumaßnahmen und beim Bühnenbau.
 
Helfer02 Helfer03 Helfer01
Die 2. Vorsitzende der Burgbühne, Monika Weinert, war Mädchen für alles und half, wo Not am Mann war. Die Abendkasse war mit Roswitha Noelken und Karin Ullrich-Brox besetzt. Die Bewirtung am Eingangsbereich übernahmen Nicola Seibert, Wolfgang Noelken, Christa Kohl und Maria Ziegler, während am Technikhäuschen Maria Kunz, Ursel Ohlhauser, Hermann und Birgit Streib dafür sorgten, dass keiner unter Hunger oder Durst leiden musste.
 
Stefan  Helfer04  Helfer05  Helfer06
Ortsvorsteher Stefan Wiltschko war sich wieder einmal für keine Arbeit zu schade und kümmerte sich zuverlässig um die richtige Beschilderung zu den Toiletten. Die Pressearbeit und Werbung lag erneut in den Händen von Nikola Seibert. Auch für die Bewirtung will alles geplant und organisiert sein, diesen Part übernahm erneut Gudrun Voss. Technik-Freak Benjamin Zeidler stand in dieser Saison nicht auf den „Brettern, die die Welt bedeuten“, sondern war hinter den Kulissen eine wertvolle Unterstützung für das Technikteam.
 
Wir bedanken uns ganz herzlich bei all denen, deren Unterstützung und deren Mitarbeit
das Zustandekommen dieser Aufführung ermöglicht haben.
 
Text: boe
Bilder: bz