BB Musketiere 01
Drei Musketiere kehren auf die Burgbühne zurück
Neuauflage verspricht noch mehr Spannung und Leidenschaft
15. Juni 2019
    
BB Musketiere 02 BB Musketiere 03
Auf der Freilichtbühne der Burgbühne Dilsberg werden wieder eifrig die Degen gezückt und die Klingen gekreuzt. Nach dem großen Erfolg vor zwei Jahren kehren die Musketiere an ihre alte Wirkungsstätte zurück und lassen das Paris im Jahre 1627 aufleben, ein Pulverfass das zu explodieren droht.
  
BB Musketiere 04 BB Musketiere 05
Regisseurin Tanja Emmerich verpasste dem Stück eine neue Rahmenhandlung, denn: „Das Stück sollte erwachsener werden!“ Die Proben gehen in die heiße Phase und alle Akteure fiebern der Premiere am 28. Juni entgegen. Eine Neuauflage, die noch mehr Spannung, Leidenschaft und Liebe verspricht.
  
BB Musketiere 06 BB Musketiere 07
Die Regisseurin achtete auf fließende Übergänge mit klaren geschichtlichen Zusammenhängen. Die Musik wurde neu arrangiert und unterstreicht dramatische Momente ebenso wie die Handlung an für sich. Auf bezaubernde Weise singen die Akteure live, begleitet auf Gitarre und Querflöte, ein französisches Wiegelied, das für große Emotionen sorgt.
 
BB Musketiere 08 BB Musketiere 09
Hier treffen sich verschiedene Talente, die zusammen ein harmonisches Ganzes ergeben. Von Beginn an herrscht ein buntes Treiben auf der Bühne und weitere faszinierende Degengefechte bieten spannende Unterhaltung.
 
BB Musketiere 10 BB Musketiere 11
Die große Kunst im Umgang mit dem Degen will gelernt sein, erfordert Disziplin, Konzentration und Ausdauer. Gewissenhaft bereiten sich die Akteure auf die jeweiligen Szenen vor.
  
BB Musketiere 12 BB Musketiere 13
Mit Florian Lindekugel und Simon Winter verfügt die Burgbühne inzwischen über zwei routinierte Degenfechter, die mit ihren Kollegen regelmäßig trainieren. Den letzten Schliff erhielten die Laiendarsteller wieder von einem Profi. Schauspieler und Kampfchoreograph Thoms Zietsch überprüfte Choreographie und erarbeitete die Details.
  
BB Musketiere 14 BB Musketiere 15
Schon lange bevor die Proben auf der Freilichtbühne beginnen, starten im Januar die Arbeiten für das Technikteam. Eine Neuauflage bedeutet einfach nur das Gleiche nochmal - „Von wegen!“ sagt Technikleiter Markus Gaa und der muss es wissen. Für einen besseren Ton und starke Lichteffekte wird immer an Verbesserungen gearbeitet und Geld investiert.
  
BB Musketiere 16 BB Musketiere 17
Dazu kommt, dass der notwendige Baumrückschnitt das Aussehen der Naturbühne verändert hat und kreative Lösungen sowie Umbauten erforderte. Das alles so aussieht als wäre es schon immer so gewesen, das liegt an der Kunst der Handwerker.
  
BB Musketiere 18 BB Musketiere 19
Für die Darsteller ist es immer etwas Besonderes, wenn die Kostüme fertig sind. Und obwohl die Burgbühne über einen entsprechend großen Fundus verfügt, stand auch in diesem Jahr die Nähmaschine im Atelier von Uschi Ess nicht still. Die Roben wurden teilweise verändert und neue kamen dazu. Spätestens wenn die Akteure ihre Kleider überstreifen, dann sind sie eins mit ihrer Rolle, eine faszinierende Wandlung, die alle Jahre wieder zu beobachten ist.
  
BB Musketiere 20 BB Musketiere 21
Vorsitzender Markus Winter ist vom bisherigen Probenverlauf begeistert. Bis zur Premiere gilt es lediglich noch die Feinabstimmung zu perfektio-nieren. „Szene 9 ist mir noch zu statisch, da muss noch Feuer rein.“, lautet das Feedback von Regisseurin Emmerich für ihr Team.
 
BB Musketiere 22 BB Musketiere 23
Wer die Burgbühne kennt weiß, dass spätestens wenn die Zuschauer Platz genommen haben das Feuer lodert und die Begeisterung überspringt.
  
Text: Betae Oemler
Bilder: Burkhard zantopp
15.06.2019