Banner
BB-Kidz auf dem Weg ins Wunderland
Burgbühne Dilsberg startete mit Casting in die Freilichtsaison 2014
15. Februar 2014
  
BB-Alice-Casting02 BB-Alice-Casting01
Kurz nachdem der letzte Vorhang ihrer erfolgreichen Aufführung der Weihnachtsgeschichte gefallen war, beschäftigte die BB-Kidz nur eine Frage: „Was spielen wir in der Freilichtsaison?“ Ideen wurden zusammengetragen und mit „Alice im Wunderland“ machte der bekannte Kinderbuchklassiker von Lewis Carroll das Rennen. Die Geschichte von Alice, die durch einen Kaninchenbau ins Wunderland gerät und absurde sowie witzige Situationen erlebt, bearbeitete Regisseurin Tanja Emmerich für das Kinder- und Jugendensemble der Burgbühne Dilsberg. „Ich bin froh, dass das Schreiben rum ist, jetzt geht es los.“ Der Startschuss fiel mit einem Casting in der Jugendherberge.
 
BB-Alice-Casting03 BB-Alice-Casting04 BB-Alice-Casting05 BB-Alice-Casting06
Jeder durfte sich eine Rolle auswählen und der Jury vorstellen. Manche hatten sich gezielt vorbereitet und die entsprechende Textstelle markiert, andere betraten schüchtern den Raum und waren für Vorschläge dankbar. Die Nervosität war den Kleinen anzumerken, doch die legte sich nach den ersten Worten rasch.
 
BB-Alice-Casting07 BB-Alice-Casting09 BB-Alice-Casting08
Für die Jurymitglieder, Vorsitzender Markus Winter, Tanja Emmerich und  Kathrin Bidmon zeigte sich schnell das unglaubliche Potenzial der jungen Talente. Verschiedene Rollen wurden ausprobiert und notiert welche Rolle in Frage kommt und welche gar nicht geht. „Der Frosch geht nicht, ich will nicht grün sein.“, teilte ein Mädchen mit. Doch im Wunderland sind Frösche regenbogenfarbig und somit kam die Rolle doch in Betracht.
 
BB-Alice-Casting10 BB-Alice-Casting11 BB-Alice-Casting13 BB-Alice-Casting12
Manchmal sahen die Juroren die Darsteller auch in anderen Rollen als diese sich selbst: „Lies mir doch bitte mal den Herzkönig.“ Und mit seiner trockenen Art überzeugte der Junge die Jury: „Dein Tonfall hat uns super gefallen.“ Tipps wie: „Dich hätte ich gerne als cooles Gänseblümchen, da muss man ein bisschen grooven.“, wurden gerne entgegengenommen, ebenso wie die Aufforderung: „Wie wäre es mit einer Spielkarte?“
 
BB-Alice-Casting14 BB-Alice-Casting15 BB-Alice-Casting16 BB-Alice-Casting19
Bei der Burgbühne werden junge Talente ihren Fähigkeiten entsprechend eingesetzt und kurzerhand erforderten spontane Ideen Änderungen im Regiebuch, so bekommt beispielsweise die Glockenblume eine kleine Knospe zur Seite. Immer mit dem Textbuch zur Hand schlüpfte Valerie Maurer in jede Rolle, übernahm den jeweiligen Gegenpart für die Vorsprechenden und spielte gekonnt die verschiedensten Charaktere.
 
BB-Alice-Casting17 BB-Alice-Casting18 BB-Alice-Casting25 BB-Alice-Casting20
Die Großen waren in ihrem Element und ließen beim Vorsprechen ihr Können aufblitzen. Hier paarten sich Bühnenerfahrung und Weiterentwicklung. Selbstbewusst stellten sie sich vor: „Ich bewerbe mich um die Herzkönigin, weil ich glaube, die passt zu mir.“
 
BB-Alice-Casting21 BB-Alice-Casting22 BB-Alice-Casting23
Als Diedeldei und Diedeldum bewarben sie zwei junge Männer textsicher mit einer unglaublichen Performance und sorgten für Lachtränen. „Wir haben den Text zu dieser Szene ja auch geschrieben!“, stellten sie trocken fest und die Regisseurin dankte ihnen für ihre Inspiration. Für Gänsehaut sorgte eine gekonnte Vorstellung der Szene mit der Herzogin, die Geräusche wahnsinnig machen. Und gleich darauf überzeugten drei Gänseblümchen mit einem hinreißenden Groove und starkem Auftritt.
 
BB-Alice-Casting24
Die Jury ist um ihre Aufgabe nicht zu beneiden, denn ihr blieb an diesem Nachmittag die positive Erkenntnis: „Ihr seid auf einem Niveau, dass ihr alles spielen könnt, es geht um Nuancen.“ Für die tolle Unterstützung dankte der Vorsitzende den Herbergseltern, die in der Jugendherberge einen optimalen Raum für das Casting zur Verfügung stellten. „Du musst nur lang genug gehen, dann kommst du irgendwo an.“, gibt die Grinsekatze Alice mit auf den Weg. Für die BB-Kidz ist irgendwo im Wunderland, den richtigen Weg haben sie eingeschlagen und dort kommen sie im Juni an.
 
Damit bei aller Leidenschaft für das Theater die Schule nicht zu kurz kommt, haben die BB-Kidz einen Lernkreis gebildet. Vor den Proben wird regelmäßig erst einmal gebüffelt. Die Älteren sind für die Jüngeren da, beantworten Frage und helfen in Mathe, Französisch und anderen Fächern. Eine Methode deren Effektivität auch die Großen nutzen, um sich auf ihre Prüfungen vorzubereiten. Ein toller Umgang untereinander von dem alle profitieren.
 
Text: boe
Bilder: bz
© www.dilsberg.de   16.02.2014
PDF log
 
{jcomments on}