Helferfest01 Logo
 
Burgbühne dankt für
eine tolle Saison

 
Uriges Helferfest im Burghof stärkt
„Wir-Gefühl“

 
9. Juli 2010
Gemeinsam ist man stark und gemeinsame Stärke zahlt sich aus, das weiß die Burgbühne Dilsberg zu schätzen und lud unmittelbar nach Saisonabschluss zu einem urigen Helferfest in den unteren Burghof ein. Noch einmal verbreitete die „Künstlerklause“ eine romantische Atmosphäre.
 
Helferfest17 Helferfest18 Helferfest06
Die liebevoll von Uschi Ess und Kaija Winter dekorierten Tische unter den Kastanienbäumen füllten sich mit gut gelaunten Gästen. Die grünen, seitlich gerafften Hussen wirkten edel und die Kerzenlichter funkelten am späten Abend mit dem Sternenhimmel um die Wette.
 
Helferfest02 Helferfest03 Helferfest04
„Das Wir-Gefühl“ ist noch ganz frisch.“, begrüßte Vorsitzender Markus Winter zwei Tage nach der letzten Aufführung die gut gelaunte Helferschar. Als erstes dankte er jedoch  den eingeladenen Anwohnern, die den verstärkten Trubel der letzten vier Wochenenden verständnisvoll ertrugen und die restriktive Maßnahmen des Vereins schätzten.
 
Helferfest05 Buch12 Helferfest07
Als Hommage zum 100-jährigen Bestehen der „Rose von Dilsberg“ gab es Schlüsselszenen aus dem Ritterepos und eine Ausstellung alter, zum Teil unbekannter Rose-Dokumente, die dankenswerterweise Frans Hermans zusammenstellte und die Betrachter begeisterte. Nicht zu vergessen sein interessantes Heft „Die Rose von Dilsberg“ mit Informationen über die Sage und das Schauspiel aus dem Neckartal.
 
Helferfest09
Herzlich dankte Markus Winter den Schauspielern, die sechs Monate lang probten und an den vier Aufführungswochenenden ihr Bestes gaben. „Der zerbrochene Krug“ überzeugte das Publikum und die positiven Zuschauerzahlen sprachen für sich. Ein herzlicher Dank galt auch allen Helfer hinter den Kulissen, die sich auf vielfältige Art einbrachten, sei es in der Technik, Maske, Kostüme, Bewirtung oder am Kassenhäuschen.
 
Helferfest10 Helferfest11 Helferfest12
Dazu zählte auch der pfiffige Julius, der die Ferien bei seiner Oma verbringt und diese zu den Vorstellungen begleitete. Rührend kümmerte sich der begeisterte Burgbühnen-Fan um die Pausenverpflegung der Darsteller und ist für diese schon fast ein glückbringendes Maskottchen. Das Resümee des Vorsitzenden lautete: „Wir sind ein Laientheater und unterm Strich hat alles gut geklappt - eine super Leistung!“
 
Helferfest13 Helferfest14 Helferfest15 Helferfest16
Mit diesen Worten eröffnete er das Büfett, eine fantastische Auswahl an köstlichen Antipasti, die mit typischen Genüssen aus der italienischen Küche den Gaumen erfreuten. Unter anderem mundeten Melonen mit luftgetrocknetem Schinken, in Olivenöl eingelegtes Gemüse, süß-sauer eingelegte Melonen oder Vitello tonnato - dünnes Kalbfleisch mit einer pikanten Thunfischsauce überzogen - hervorragend.
 
Helferfest19 Helferfest08 Helferfest20
Donato Di Luna wählte extra kulinarische Genüsse die sich bestens mit Steaks und Würstchen kombinieren ließen, die er auf dem Spezialgrill der Feuerwehr verlockend zubereitete.
 
Helferfest22 Helferfest21 Helferfest23 Helferfest24
Für diese Saison ist der letzte Vorhang gefallen und die Akteure sehen es mit einem lachenden und einem weinenden Auge. Einerseits gibt es wieder freie Wochenenden, andererseits vermissen sie bereits jetzt das prickelnde Gefühl auf und hinter der Bühne.
 
Text: boe
Bilder: bz